fünf Personen rund um ein Flipchart mit Bildern und Spielfiguren

Wirtschaftspsychologie (Master of Science)

Regelstudienzeit4 Semester
Darmstadt
Wintersemester
DE/EN
Zulassungsbeschränkung, NC für diesen Studiengang gegeben.

Inhalt

Wenn sich Unternehmen durch Wachstum oder Krisen verändern, wirkt sich dies betriebswirtschaftlich aus, aber auch auf die Organisation insgesamt inklusive Personal und damit psychologisch. Gefragt sind daher Expertinnen und Experten mit ganzheitlichem Blick, die an den richtigen Schnittstellen strategisch dazu beitragen, dass der neue Kurs des Unternehmens zum Erfolg führt. Der interdisziplinäre Master-Studiengang Wirtschaftspsychologie vereint Inhalte der Psychologie mit Fragestellungen der Wirtschaftswissenschaften. Er vermittelt vertiefte wissenschaftliche und praxisorientierte Kenntnisse über Konzepte, Methoden und Techniken der Wirtschaftspsychologie. Die Absolventinnen und Absolventen sind qualifiziert für Führungsaufgaben, verantwortungsvolle Tätigkeiten in Wirtschaftsorganisationen sowie in Wissenschaft und Forschung. Vertiefende Informationen zum Studiengang finden Sie auf der Website des Studiengangs.

Perspektive

  • Schwerpunkt „Arbeits-, Personal- und Organisationspsychologie“: Chancen liegen im Management von Personalabteilungen, in der Organisationsentwicklung oder bei Personaldienstleistern.
  • Schwerpunkt „Markt-, Konsumenten- und Medienpsychologie“: Karrierewege gibt es im nationalen und internationalen Marketing, im Medienmanagement, in der Markt- und Trendforschung und in Unternehmensberatungen.
  • Schwerpunkt „Umweltpsychologie und Nachhaltigkeit“: Berufliche Potenziale bestehen zum Beispiel in Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen, in der Umweltkommunikation sowie in den Bereichen Corporate Social Responsibility und Nachhaltigkeitsmanagement.

Nach einem Masterstudium besteht die Möglichkeit einer Promotion. Zentrale Anlaufstelle ist die Graduiertenschule.

Aufbau

Von Beginn an spezialisieren sich die Studierenden in zwei der drei oben genannten Schwerpunkt-Felder. Weitere Studien-Schwerpunkte vermitteln Wirtschafts-, Management- und Forschungskompetenzen sowie Kompetenzen im wirtschaftspsychologischen Consulting. Module zu Gesellschaftsentwicklung, Interkulturalität und Sprachen geben eine überfachliche Qualifizierung. Im achten Semester vertiefen die Studierenden ihre psychologischen Grundlagenkenntnisse und widmen sich einem Praxis- oder Forschungsprojekt, das auch im Ausland absolviert werden kann. Daran schließt sich die Masterarbeit an. Eine detaillierte Darstellung der Studieninhalte finden Sie im Modulhandbuch.

Zugang

Der Studiengang Wirtschaftspsychologie (M. Sc.) ist zulassungsbeschränkt (N.C.). Zulassungsvoraussetzung ist ein qualifizierter Bachelor- oder Diplomabschluss oder ein vergleichbarer erster berufsqualifizierender Abschluss auf dem Gebiet der Wirtschaftspsychologie oder Psychologie. Außerdem sind Kernmodule aus dem Vorstudium nachzuweisen (siehe Modulgrafik unter "Aufbau").

Eine detaillierte Darstellung der Zulassungsvoraussetzungen finden Sie in den Besonderen Bestimmungen der Prüfungsordnung (BBPO) sowie in der Auswahlsatzung.

Bewerbungsfrist (deutsches Zeugnis)

15.07.


Erfahrungen

„Im Bachelorstudiengang konnten mich die Studierenden bereits mit einem breiten Methodenwissen beeindrucken. Das Konzept des Masterstudiengangs verspricht, dass die methodische Ausbildung noch mehr Tiefgang erreicht.“
Andreas Meinheit, Brand Strategy Audi AG

„Als Student überzeugen mich nicht nur die hohe Praxisrelevanz und die gute Betreuung, auch die immer wieder aufgezeigten Berufsperspektiven geben Selbstbewusstsein, mit solidem Wissen in die Arbeitswelt starten zu können. All das verspricht der neue Masterstudiengang weiter auszubauen und zu vertiefen.“
Lukas Emich, Student B. Sc. Wirtschaftspsychologie