Soziale Arbeit Plus - Migration und Globalisierung (Bachelor of Arts)

Soziale Arbeit Plus - Migration und Globalisierung (Bachelor of Arts)

8 Semester
Darmstadt
Wintersemester
DE
Zulassungsbeschränkung, NC für diesen Studiengang gegeben.

Das Studium qualifiziert für Soziale Arbeit in einer globalisierten Welt. In Deutschland leben viele Menschen mit Migrationshintergrund, die häufig von sozialer Exklusion betroffen sind. Die Vermittlung interkultureller Kompetenzen sowie internationale Studien- und Praktikumserfahrungen befähigen die Studierenden zur Arbeit mit Migrantinnen, Migranten und Geflüchteten. Den Studierenden wird die Möglichkeit gegeben, einen Einblick in globale Politik und internationale Zusammenhänge zu erwerben und sich auch für Tätigkeiten in internationalen Organisationen zu qualifizieren. Vertiefende Informationen zum Studiengang finden Sie auf der Website des Fachbereichs Soziale Arbeit.

Nach ihrem Studium bestehen vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten, insbesondere in sozialen Diensten und Einrichtungen mit dem Fokus auf Migration und Flucht sowie in der betrieblichen Sozialarbeit. Mit Blick auf den europäischen und globalen Markt besteht ein Beschäftigungspotenzial in Nichtregierungsorganisationen (NGOs) oder in der internationalen Freiwilligenarbeit. Eine internationale berufliche Karriere ist möglich.

Aufbauend auf den Bachelor-Abschluss sind folgende Master-Studiengänge möglich:

Soziale Arbeit - Master of Arts

Der Studiengang umfasst acht Semester. In den ersten beiden Studienjahren werden Theorien- und Methodenkenntnisse sowie soziale und kommunikative Kompetenzen, zum Teil in englischsprachigen Lehrveranstaltungen und durch Lehrende aus dem Ausland vermittelt. Praktika werden in Arbeitsfeldern absolviert, die mit Migration, Flucht oder Internationalität befasst sind. Im dritten Studienjahr gehen die Studierenden für ein Praxissemester sowie ein Studiensemester ins Ausland. Kooperationspartner des Studiengangs sind bislang Hochschulen in der Türkei, in Ghana, Brasilien, Paraguay, Jordanien und in der Ukraine. Das Auslandsjahr ermöglicht die Auseinandersetzung mit sozialen Problemlagen und deren Bewältigung in anderen Ländern. Die Erfahrungen werden im siebten Semester reflektiert und bearbeitet. Eine detaillierte Darstellung der Studieninhalte finden Sie im Modulhandbuch.

Der Studiengang Soziale Arbeit Plus – Migration und Globalisierung (B.A.) ist zulassungsbeschränkt (NC). Als Zulassungsvoraussetzung gelten unter anderem diese Schulabschlüsse:

  • allgemeine Hochschulreife
  • in Hessen gültige fachgebundene Hochschulreife
  • eine vom Hessischen Kultusminister als der Fachhochschulreife gleichwertig anerkannte Vorbildung
  • in Hessen gültige Fachhochschulreife
  • eine erfolgreich abgelegte Hochschulzugangsprüfung für beruflich Qualifizierte
  • die Meisterprüfung sowie vergleichbare Abschlüsse der beruflichen Aufstiegsfortbildung

Eine detaillierte Darstellung der Zulassungsvoraussetzungen finden Sie in den Besonderen Bestimmungen der Prüfungsordnung (BBPO).

studentische Studienberatung
Sascha Wellmann

Sprechstunde
Sprechstunde: nach Absprache, per Mail und telefonisch moeglich (derzeit kann leider keine Beratung vor Ort angeboten werden) E-Mail: soz.arb.plus-studieren@h-da.de

Portrait: Wellmann, Sascha (Stud. FBS)

Studiengangsleiterin
Prof. Dr. Katrin Läzer

Student Service Center

Schöfferstraße 3 (Besuchsadresse)
Haardtring 100 (Postadresse)
64295 Darmstadt
+49.6151.16-33333
Kontaktformular
Öffnungszeiten
Bewerbung