Energiewirtschaft (Bachelor of Science)

Regelstudienzeit7 Semester
Darmstadt
Wintersemester
DE
Zulassungsbeschränkung, NC für diesen Studiengang gegeben.

Inhalt

Nachhaltig und sicher, bezahlbar und effizient, das sind die Kriterien, die Energiesysteme heute erfüllen müssen. Aber wie ist der Übergang von einer nicht-nachhaltigen Nutzung von fossilen Energieträgern sowie der Kernenergie zu einer nachhaltigen Energieversorgung mittels erneuerbarer Energien möglich? Der Bachelorstudiengang Energiewirtschaft schafft hierfür zunächst die Grundlagen. Die Inhalte des Studiengangs konzentrieren sich auf die Liberalisierung und Globalisierung der Energiemärkte, erneuerbare Energien, dezentrale Energiesysteme, die Digitalisierung und die regulatorischen Herausforderungen der Energiewirtschaft sowie den verantwortungsvollen Umgang mit Energieressourcen. Das Studium vermittelt neben einem breiten betriebswirtschaftlichen Basiswissen vertiefende Kenntnisse der Energieerzeugung, des Netzbetriebes, des Handels sowie der rechtlichen, technischen und politischen Rahmenbedingungen der Energiewirtschaft. Für das Bachelorstudium gilt: neben dem Blick über den Tellerrand durch die Verknüpfung technischer, ökonomischer und regulatorischer Fragestellungen, greifen wir aktuelle Trends der Digitalisierung auf. Vertiefende Informationen zum Studiengang finden Sie auf der Website des Fachbereichs Wirtschaft.

Perspektive

Das Spektrum ist sehr vielfältig und die Aufzählung längst nicht abschließend. Beispiele sind:

  • Energieversorgungsunternehmen und Projektierer
  • Öffentliche Einrichtungen (z.B. Energieagenturen)
  • Energieintensive Unternehmen
  • Unternehmensberatung
  • Forschung und Entwicklung

Aufbauen auf den Bachelor-Abschluss sind folgende Master-Studiengänge möglich:

Energiewirtschaft - Master of Science

Aufbau

Qualifikationen und Kompetenzen für diese Tätigkeitsfelder vermitteln die Bachelor-Module beispielsweise in Lehrveranstaltungen, Projekten oder experimentellen Arbeiten. Eine detaillierte Darstellung der Studieninhalte finden Sie im Modulhandbuch.

Der Bachelor-Abschluss ist berufsbefähigend, ermöglicht aber auch den Übergang in den Masterstudiengang Energiewirtschaft. Der Bachelorstudiengang Energiewirtschaft ist akkreditiert durch die Agentur AQAS. Ihm wurde das Gütesiegel des Akkreditierungsrates verliehen. Der Studiengang Energiewirtschaft (B.Sc.) ist auch dual studierbar.

Zugang

Der Studiengang Energiewirtschaft (B.Sc.) ist zulassungsbeschränkt (NC). Als Zulassungsvoraussetzung gelten unter anderem diese Schulabschlüsse:

  • allgemeine Hochschulreife
  • fachgebundene Hochschulreife
  • Fachhochschulreife

Eine detaillierte Darstellung der Zulassungsvoraussetzungen finden Sie in den Besonderen Bestimmungen der Prüfungsordnung (BBPO).

Bewerbungsfrist (deutsches Zeugnis)

15.07.


Erfahrungen

„Absolventen des Studiengangs Energiewirtschaft finden sich in unserem Hause in verschiedensten Bereichen. Mit ihrer breiten Qualifikation reicht das Einsatzspektrum vom Netzbereich über den Vertrieb bis in den Energiehandel.“
Jürgen Salzmann, Abteilungsleiter Front Office Trading, Mainova AG, Frankfurt am Main
 

„Die Absolventen des Studiengangs Energiewirtschaft besitzen ein breites wirtschaftliches und technisches Grundlagenwissen. Im Rahmen ihrer Abschlussarbeiten haben Sie oft bereits interessante Spezialkenntnisse erworben. Dank der hohen Praxisorientierung des Studiums gelingt den Absolventen rasch der Einstieg im Unternehmen.“
Manfred Sieling, Teamleiter Energiedatenmanagement und Abrechnung Firmenkunden, United Billing GmbH, Offenbach am Main