Qualitätsmanagement Studium und Lehre

Auftrag:

Die ZOE Qualitätsmanagement Studium und Lehre (QmSL) vereint die strategische und die operative Ebene des Qualitätsmanagements mit dem Ziel, die Qualität in Studium und Lehre nachhaltig zu sichern und weiterzuentwickeln sowie eine hochschulweite Qualitätskultur zu etablieren. Ausgehend vom Strategiekonzept der h_da, in dem die Hochschulgemeinschaft ihre Vision sowie ihre mittel- und langfristigen Ziele festgeschrieben hat, unterstützt die ZOE QmSL bei der strategischen Ausrichtung im Bereich Studium und Lehre und versteht sich als Beratungs- und Servicestelle für alle Mitglieder der Hochschule, die im Bereich Studium und Lehre tätig sind.

In den drei Sachgebieten der ZOE QmSL dreht sich alles um den Studiengang-Life-Cycle.

Evaluation und Befragungen

Im Sachgebiet Evaluation und Befragungen werden im Sinne der Qualitätssicherung regelmäßig Evaluationen und Befragungen durchgeführt.
Gesetzliche Grundlage aller durchgeführten Evaluationen ist §12 Hessisches Hochschulgesetz (HHG).
Die systematische Erfassung studentischer Rückmeldungen im Rahmen der Lehrveranstaltungsevaluation trägt dazu bei die Qualität der Lehre und der Studienbedingungen fortentwickeln zu können. Die gewonnenen Ergebnisse werden den Lehrenden rückgespiegelt und können im Sinne einer Feedbackschleife für den Dialog mit Studierenden genutzt werden.
Neben den studentischen Lehrevaluationen sind -  angelehnt an den Studiengang-Life-Cycle - weitere Studierendenbefragungen sowie Befragungsergebnisse ehemaliger Studierenden bedeutsam. Informationen zu praktischer Erfahrung und dem beruflichen Werdegang von Absolvent*innen unterstützen dabei die Qualität von Studium und Lehre weiterzuentwickeln. Um Verbesserungspotenzial zu erkennen, werden zudem die Befragungen der vorzeitig Exmatrikulierten analysiert und die Ursachen für die frühzeitige Beendigung des Studiums evaluiert. Gewonnene Informationen und Daten werden den Fachbereichen zum Zwecke der (Re-)Akkreditierung entsprechend zur Verfügung gestellt und können zur Studiengangsentwicklung genutzt werden. Im Sachgebiet Evaluation und Befragungen finden Hochschulangehörige Unterstützung rund um das Thema Evaluation und Befragungen.

Kapazitätsermittlung

Im Sachgebiet Kapazitätsermittlung wird die jährliche Aufnahmekapazität der Studiengänge der Hochschule Darmstadt ermittelt, Anträge auf Deputatsermäßigungen koordiniert sowie Studierendenstatistiken erstellt.
Gewonnene Informationen und Daten werden den Fachbereichen zum Zwecke der internen Akkreditierung und zur Verwendung im Berichtswesen entsprechend zur Verfügung gestellt. Sie können als Mittel zur Qualitätsverbesserung der Studienbedingungen und der Lehre sowie der Entwicklung präventiver Maßnahmen zur Förderung der Studierfähigkeit dienen.
Im Sachgebiet Kapazitätsermittlung finden Hochschulangehörige Unterstützung zu Fragen rund um die Kapazitätsberechnung (z.B. zur Ermittlung von Zulassungszahlen für NC-Studiengänge, der CNW-Berechnung oder der Ermäßigung der Lehrverpflichtung) sowie zu statistischen Studierendendaten.

Studienprogrammentwicklung

Im Sachgebiet Studienprogrammentwicklung steht die Entwicklung, Weiterentwicklung und Qualitätssicherung der Studiengänge der h_da im Mittelpunkt.
Bei der Entwicklung neuer Studienprogramme finden Fachbereiche hier Beratung sowie Begleitung durch die hochschulinternen Prozesse zur Einrichtung und Akkreditierung neuer Studiengänge.
Im Rahmen der Weiterentwicklung von Studiengängen erhalten die Fachbereiche Unterstützung bei der Planung und Durchführung von Studiengangkonferenzen, Änderung von Prüfungs- und Studienordnungen, bei Fragen der Anerkennung von extern erworbenen Studienleistungen sowie allen sonstigen Fragen rund um den Studiengang-Life-Cycle. Die Prozesse der internen Akkreditierung der Studiengänge werden gemeinsam mit den Fachbereichen vorbereitet und bis zum Abschluss begleitet.
Im Rahmen der Systemakkreditierung der h_da werden die Qualitätsmanagementprozesse einem kontinuierlichen Monitoring unterzogen, in Kooperation mit den Fachbereichen und anderen Fachabteilungen weiterentwickelt und angepasst.
In diesem Sachgebiet findet sich weiterhin die Geschäftsstelle der internen Akkreditierungskommission.

Weitere Informationen

Hier geht es zum Newsletter der ZOE QmSL

Hier finden Sie Publikationen von und über die ZOE QmSL

Abteilungsleitung
Gregor Bechtold

Kommunikation
Büro: C10, 12.36

+49.6151.16-38858
Gregor Bechtold

Statistiken
Gabriele Bräunig

Kommunikation
Büro: C10, 11.32

+49.6151.16-38055
Gabriele Bräunig

Sachgebietsleitung Befragungen
Dorothea Dirb

Kommunikation
Büro: C10, 11.38

+49.6151.16-37992
Dorothea Dirb

Studiengangsentwicklung
Felicitas Duru

Kommunikation
Büro: C10, 12.37

+49.6151.16-37701
Felicitas Duru

Evaluation und Befragungen
Edgar Geiss

Kommunikation
Büro: C10, 11.32

+49.6151.16-37936
Edgar Geiss

Administration
Janis Hinkel

Kommunikation
Büro: C10, 12.37

+49.6151.16-30140
Janis Hinkel

Studiengangsentwicklung & Anerkennung
Martin Hofmann

Kommunikation
Büro: C10, 12.37

+49.6151.16-30066
Martin Hofmann

Sachgebietsleitung Kapazitätsermittlung
Sebastian Kiefer

Kommunikation
Büro: C10, 11.36

+49.6151.16-37778
Sebastian Kiefer

Kapazitätsberechnung, Deputatsreduktionen & CNW-Berechnung
Simon Laub

Kommunikation
Büro: C10, 11.32

+49.6151.16-30097
Simon Laub

Sachgebietsleitung Studienprogrammentwicklung
Martina Mohrbacher

Kommunikation
Büro: C10, 12.35

+49.6151.16-30065
Martina Mohrbacher

Studiengangsentwicklung & Geschäftsstelle Akkreditierungskommission
Jessica Reinard

Kommunikation
Büro: C10, 12.32

+49.6151.16-30263
Jessica Reinard

In Elternzeit

Kapazitätsberechnung, Deputatsreduktionen & CNW-Berechnung
Dr. Kerstin Barth-Strieder

Kommunikation
Büro: C10, 11.32

+49.6151.16-37734
Kerstin Barth-Strieder