Kunststofftechnik (Bachelor of Engineering)

Regelstudienzeit6 Semester
Darmstadt
Wintersemester / Sommersemester
DE
keine Zulassungsbeschränkung, NC-freier Studiengang

Inhalt

Kunststoffe sind überall: in Handys, in Möbeln, in Autos oder Tennisschlägern. Doch wie werden Kunststoffe verarbeitet; wie Produkte daraus entworfen, konstruiert und hergestellt und wie müssen Maschinen gebaut sein, die Kunststoff-Produkte herstellen? Die Antworten auf diese Fragen gibt der Studiengang Kunststofftechnik mit dem Abschluss Bachelor of Engineering (B.Eng.). Er vermittelt in sechs Semestern umfassende Grundkenntnisse des Fachs. Die Ausbildung orientiert sich am Maschinenbau und der Verfahrenstechnik. Er unterscheidet sich so von Studiengängen mit chemischen und chemietechnischen Schwerpunkten. Vertiefende Informationen zum Studiengang finden Sie auf der Website des Fachbereichs Maschinenbau und Kunststofftechnik​​​​​​​.

Perspektive

Kunststoffingenieurinnen und -ingenieure arbeiten etwa in den Bereichen Produkt-Entwicklung und Konstruktion, Fertigung oder Vertrieb.

Arbeitsbereiche (Auswahl):

  • Kunststoffverarbeitung
  • Automobilbau, Maschinenbau
  • Möbel- oder Rohstoffherstellung
  • Luft- und Raumfahrttechnik
  • Elektro- oder Sportgeräteindustrie

Aufbauend auf den Bachelor-Abschluss sind folgende Master-Studiengänge möglich:

Kunststofftechnik - Master of Science
Maschinenbau - Master of Science (Brückenkurse notwendig!)
Automobilentwicklung - Master of Science (Brückenkurse notwendig!)
Wirtschaftsingenieurwesen - Master of Science (Brückenkurse notwendig!)

Aufbau

Qualifikationen und Kompetenzen für diese Tätigkeitsfelder vermitteln die Module des Bachelor-Studiengangs Kunststofftechnik. Diese Studiumseinheiten können Lehrveranstaltungen, Projektarbeit oder Laborphasen einschließen. Der Bachelor-Abschluss ist berufsbefähigend, ermöglicht aber auch den Übergang in Master-Studiengänge (siehe Grafik). Eine detaillierte Darstellung der Studieninhalte finden Sie im Modulhandbuch. Der Studiengang Kunststofftechnik (B.Eng.) ist im Rahmen des Modells KIng auch dual studierbar.

Zugang

Der Studiengang Kunststofftechnik (B.Eng.) ist nicht zulassungsbeschränkt (kein NC). Es ist ein Grundpraktikum nachzuweisen. Die Ableistung vor Studienbeginn ist nicht zwingend erforderlich, wird aber empfohlen. Detailinformationen erhalten Sie unter www.fbmk.h-da.de. Als Zulassungsvoraussetzung gelten unter anderem diese Schulabschlüsse:

  • allgemeine Hochschulreife
  • fachgebundene Hochschulreife
  • Fachhochschulreife

Eine detaillierte Darstellung der Zulassungsvoraussetzungen finden Sie in den Besonderen Bestimmungen der Prüfungsordnung (BBPO).

Bewerbungsfrist (deutsches Zeugnis)

01.03./30.09.


Erfahrungen

Mit hervorragender Qualifikation und einem starken Praxisbezug sind schon viele Absolventen der h_da zu erfolgreichen Mitarbeitern in unseren Entwicklungsabteilungen geworden.“
Christian Moll, Personalleiter der DILAS Diodenlaser GmbH, Mainz.

„Zum Fachbereich Maschinenbau und Kunststofftechnik der Hochschule Darmstadt hat Röhm seit Jahrzehnten einen intensiven Kontakt. Seit Bestehen des Studiengangs Kunststofftechnik rekrutieren wir Studierende für Bachelor- und Masterarbeiten und für Festanstellungen in unserem Unternehmen und haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht.“
Dr. Herbert Groothues, Leiter Extrusions- und Folienentwicklung Acrylic Products, Röhm GmbH