zwei Personen arbeiten an einem Motor

Maschinenbau (Master of Science)

Regelstudienzeit4 Semester
Darmstadt
Wintersemester / Sommersemester
DE
*

Inhalt

Der viersemestrige Studiengang Maschinenbau (M. Sc.) vermittelt das technische Wissen, das es gestattet, in vielen Bereichen des modernen Maschinenbaus tätig zu werden. Studierende vertiefen auf der einen Seite ihre grundlegenden Kenntnisse in den Hauptgebieten des Maschinenbaus - dazu gehören die Konstruktionslehre, Technische Thermodynamik, Produktionstechnik und weiterführende Mechanik. Auf der anderen Seite ermöglichen Wahlpflichtfächer, das Studium entsprechend den individuellen Wünschen und Neigungen in bestimmten Bereichen zu vertiefen. Hierzu werden Vorlesungen zu Aerodynamik, Energiewandlung, Werkstofftechnologie und Antriebstechnik angeboten. Integrierte ingenieurwissenschaftliche Forschungsprojekte bieten die Möglichkeit, an einer konkreten Aufgabenstellung wissenschaftlich zu arbeiten und die erworbenen Kenntnisse anzuwenden. Abgerundet wird der Studiengang durch die Vermittlung von Führungskompetenz und Teamqualifikationen sowie gesellschaftlichen Themen, zum Teil in englischer Sprache. Vertiefende Informationen zum Studiengang finden Sie auf der Website des Fachbereichs Maschinenbau und Kunststofftechnik.

Perspektive

Der Master-Abschluss eröffnet gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt, ein höheres Einstiegsgehalt und den Zugang in Führungspositionen. Er beinhaltet die Zugangsberechtigung zum Höheren Dienst der Beamtenlaufbahn in Bund und Ländern. Wissenschaftlich Interessierten bietet er die Möglichkeit, Studienfelder in einem anschließenden Promotionsverfahren zu vertiefen und damit eine akademische Laufbahn in Forschung und Lehre einzuschlagen. Maschinenbauingenieure arbeiten in der Forschung und Entwicklung, der Konstruktion und in der Produktion. Mögliche Branchen sind der Maschinen- und Anlagenbau, Werkstoff- und Umwelttechnik, Luft- und Raumfahrt sowie der Automobilbau und Unternehmensberatung.

Nach einem Masterstudium besteht die Möglichkeit einer Promotion. Zentrale Anlaufstelle ist die Graduiertenschule.

Aufbau

Das Studium ist in Modulen strukturiert, die themenähnliche Veranstaltungen zusammenfassen (siehe Grafik). Der in den Vorlesungen gelehrte Inhalt wird durch Laborarbeiten und Projektarbeit vertieft und die Anwendung in ingenieurwissenschaftliche Fragestellungen geübt. Durch die Einbeziehung von Lehrbeauftragten aus der Industrie wird der Bezug zu aktuellen Themen und Fragestellungen sichergestellt. Eine detaillierte Darstellung der Studieninhalte finden Sie im Modulhandbuch. Der Studiengang Kunststofftechnik (M.Sc.) ist im Rahmen des Modells KIng auch dual studierbar.

*Zugang

Der Studiengang hat besondere Zugangsvoraussetzungen. Für die Zulassung zum Master-Studium ist ein qualifizierter Abschluss als Bachelor- oder Diplomingenieurin oder -ingenieur auf den Gebieten des

  • allgemeinen Maschinenbaus
  • der Kunststofftechnik oder
  • der Mechatronik

erforderlich. Ebenso ist es möglich, mit einem qualifizierten Abschluss eines mathematisch-naturwissenschaftlichen oder technischen Studiums mit einem hinreichenden Anteil von Fächern mit Bezug zum allgemeinen Maschinenbau zum Master-Studium zugelassen zu werden. Eine detaillierte Darstellung der Zulassungsvoraussetzungen finden Sie in den Besonderen Bestimmungen der Prüfungsordnung (BBPO).

Bewerbungsfrist (deutsches Zeugnis)

01.03./01.09.


Erfahrungen

„Mit hervorragender Qualifikation und einem starken Praxisbezug sind schon viele Absolventen der h_da zu erfolgreichen Mitarbeitern in unseren Entwicklungsabteilungen geworden.“
Christian Moll, Personalleiter der DILAS Diodenlaser GmbH, Mainz

„Zwei Absolventen der Hochschule Darmstadt haben bisher bei uns gearbeitet: Sie konnten sich schnell in das für sie neue Aufgabengebiet einarbeiten und es selbstständig und zielgerichtet abschließen. Gerne arbeiten wir wieder mit Studierenden der h_da zusammen.“
Alexander Weil, Geschäftsführer JRW Technology + Engineering GmbH, Mainz