vier Personen betrachten aufsteigende Seifenblasen

Interactive Media Design (Bachelor of Arts)

Regelstudienzeit7 Semester
Dieburg
Wintersemester
DE
Eignungsprüfung

Inhalt

Interaktive Medien sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Wir informieren uns auf Websites, kommunizieren über soziale Medien wie Facebook, steuern mit ihnen Mediensysteme für Fahrzeug oder Wohnung und bewegen uns in virtuellen Welten. Im siebensemestrigen Bachelor-Studiengang Interactive Media Design lernen die Studierenden interaktive Medien zu konzipieren und so die Zukunft der digitalen Welt mitzugestalten. Dabei vermitteln die interdisziplinären und praxisnahen Studieninhalte alle Kenntnisse, die bei der Planung, Gestaltung oder technischen Entwicklung von interaktiven Produkten eine Rolle spielen. Der Studiengang ist deutschsprachig. Vertiefende Informationen zum Studiengang finden Sie auf der Website des Fachbereichs Media.

Perspektive

Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs arbeiten hauptsächlich in der Medienproduktion und -beratung. Dabei sind sie vor allem in strategischen, kreativen, technischen oder Teamleitungspositionen tätig. Zum Beispiel in Agenturen, Softwarehäusern, unternehmensinternen Designabteilungen, in der Game- und Unterhaltungsindustrie oder in Kulturinstituten. Außerdem ermöglicht der Bachelor Interactive Media Design die Verwirklichung eigener Ideen in einer selbstständigen Tätigkeit.

Aufbauend auf den Bachelor-Abschluss sind folgende Master-Studiengänge möglich:

Expanded Media - Master of Arts

Aufbau

Im ersten Semester erhalten die Studierenden eine methodische, gestalterische und technische Grundlagenausbildung. In den folgenden Semestern stehen praxisnahe Projekte im Mittelpunkt, die meist einen direkten Anwendungsbezug haben oder gemeinsam mit namhaften Unternehmen durchgeführt werden. Als Ergänzung dazu ermöglicht der Wahlpflichtbereich einzelne Disziplinen zu vertiefen oder aktuelle Themen und Technologien aufzugreifen. Die Praxisphase im fünften Semester ermöglicht den Studierenden, die erworbenen Kompetenzen in Unternehmen zu testen, sich zu empfehlen und wertvolle Kontakte zu knüpfen. Im siebten Semester bereitet ein Forschungsprojekt auf die Bachelor-Arbeit vor, die zum Ende des Semesters den Studienabschluss bildet. Eine detaillierte Darstellung der Studieninhalte finden Sie im Modulhandbuch.

Zugang

Voraussetzung für den Bachelor-Studiengang ist dieFachhochschulreife. Ein zentraler Bestandteil des Auswahlverfahrens ist der Aufnahmeworkshop. Dieser besteht aus einer vor Ort erstellten praktischen Arbeit und einem Interview. Als Zulassungsvoraussetzung gelten unter anderem diese Schulabschlüsse:

  • allgemeine Hochschulreife
  • in Hessen gültige fachgebundene Hochschulreife
  • in Hessen gültige Fachhochschulreife

Eine detaillierte Darstellung der Zulassungsvoraussetzungen finden Sie in den Besonderen Bestimmungen der Prüfungsordnung (BBPO) sowie in der Eignungsprüfungssatzung.

Bewerbungsfrist (deutsches Zeugnis)

01.07. (erstes FS)/01.09. (höheres FS)


Erfahrungen

"Der hohe Projektanteil im Studium bereitet mich jetzt schon auf zukünftige berufliche Anforderungen vor.“
Marisa Wollner, Studentin

„Das konzeptionelle Denken aus Nutzer- und Unternehmenssicht ist bei Abgängern des Studiengangs InteractiveMedia Design sehr gut ausgeprägt. Auch die Kompetenzenim Methodischen sind auf hohem Niveau und ein echtesDifferenzierungsmerkmal. Bei IMD-Studierenden weiß man einfach, dass die gängigen Agentur-Methoden bekannt sind und sitzen.“
Wolfgang Henseler, Geschäftsführer Sensory-Minds, Offenbach

Kontakt

Portrait: Impekoven-Poley, Petra

Fachbereichssekretariat
Petra Impekoven-Poley

+49.6151.16-39446
petrina.impekoven@h-da.de

Beratung durch Studierende

Studentische Studienberater*innen beraten aus Erfahrung zu ihrem Studiengang

Entscheidungsberatung

Wir helfen, den passenden Studiengang zu finden Zentrale Studienberatung

Mediencampus Online

Unter mediencampus.h-da.de finden Sie News und Termine aller Media-Studiengänge sowie Projektpräsentationen.