zwei Personen sitzen und lächelnd an einem Tisch, eine davon mit Pinsel in der Hand

Innenarchitektur (Master of Engineering)

Regelstudienzeit4 Semester
Darmstadt
Wintersemester
DE
*

Inhalt

Die Ausbildung zum „Master of Engineering“ konzentriert sich auf die Kernkompetenzen von Innenarchitektinnen und Innenarchitekten. Es werden Fachkenntnisse vermittelt, die im Falle komplexer praktischer Probleme eigenverantwortlich angewandt werden können. Neben dem Schwerpunkt „Projekt und Entwurf“ werden –
orientiert am breiten Tätigkeitsfeld des Berufes – unter anderem folgende Themen anwendungsbezogen vermittelt:

  • Gestaltungslehre – Innenraum und Atmosphäre, Neue Medien, Darstellung und Präsentation
  • Konstruktion, Innenausbau, Lichtplanung

Vertiefende Informationen zum Studiengang finden Sie auf der Website des Fachbereichs Architektur.

Perspektive

Der Masterabschluss eröffnet ein breites Spektrum an
beruflichen Möglichkeiten:

  • Arbeit als selbständige Innenarchitektin bzw. selbständiger Innenarchitekt
    • Mitgliedschaft in der Architektenkammer – nach mindestens zweijähriger Berufspraxis – und Führung der Berufsbezeichnung „Innenarchitektin/Innenarchitekt“
  • Projektleitung in Innenarchitektur-, Planungs- und Designbüros
  • leitende Tätigkeit in Planungsabteilungen von Unternehmen
  • Führungspositionen in Unternehmen der Bauindustrie (Licht /Leuchten, Möbel, Messe- und Ausstellungsbau ...)
  • Laufbahn im Höheren Dienst bei Bund und Ländern
  • Promotion

Nach einem Masterstudium besteht die Möglichkeit einer Promotion. Zentrale Anlaufstelle ist die Graduiertenschule.

Aufbau

Qualifikationen und Kompetenzen für oben genannte Tätigkeitsfelder werden in den Modulen des Studiengangs vermittelt. Die Einheiten können Vorlesungen, Seminare, Projektarbeit und interdisziplinäre Projektphasen beinhalten. Nebenstehende Illustration dient als Übersicht. Eine detaillierte Darstellung der Studieninhalte finden Sie im Modulhandbuch.

*Zugang

Zulassungsvoraussetzung ist ein qualifizierter Bachelor- oder Diplomabschluss auf dem Gebiet der Innenarchitektur mit einer Gesamtnote von 2,0 oder besser. Bewerberinnen und Bewerber mit einer Gesamtnote zwischen 2,1 und 2,4 werden zugelassen, wenn ihre Mappe mit mindestens 25 Punkten bewertet wird.
Teil der Zugangsvoraussetzungen ist ein Praktikum. Bitte informieren Sie sich auf der Website des Fachbereichs​​​​​​​. Eine detaillierte Darstellung der Zulassungsvoraussetzungen finden Sie in den Besonderen Bestimmungen der Prüfungsordnung (BBPO) sowie in der Zulassungsordnung.

Bewerbungsfrist (deutsches Zeugnis)

01.08.


Erfahrungen

"Für Absolventen, die interdisziplinär denken können, sehe ich einen großen Markt. An der h_da erlernen die Studenten nicht nur solides Basiswissen, sondern be-kommen auch die Chance, experimentell zu arbeiten und ihre eigenen Entwürfe in die Realität umzusetzen.“
Dipl. Ing. Frank Nickerl, Architekt und Exhibition Designer, Projektmanager für den Rat für Formgebung/German Design Council und Lehrbeauftragter an der h_da

„Für mein Praktikum in einem Pariser Architekturbüro habe ich damals von der Hochschule Darmstadt unbürokratisch und schnell ein Stipendium bekommen. In Paris habe ich ge-
merkt, dass die h_da nicht nur überregional, sondern auch international einen sehr guten Ruf hat.“
Dipl. Ing. Erik Röthele, Absolvent des Diplom-Studiengangs Architektur und Freier Architekt