Detailansicht Bauprojekte

Arbeiten am CuB-Gebäude: Teilsperrung Wasserbauparkplatz

Von Mitte Februar bis Mitte März wird am Gebäude des Fachbereichs Chemie- und Biotechnologie noch einmal gearbeitet: Der Rückkühler auf dem Dach wird ausgetauscht – eine aufwändige Aktion, da die Kühlsysteme in dem technisch komplexen Gebäude mit seinen vielen Laboren auch während der Arbeiten rund um die Uhr weiterlaufen müssen.

Im ersten Schritt wird im Tiefhof an der Südseite des Gebäudes daher ein mobiles Kälteaggregat installiert, das die Kälteversorgung während der Austauscharbeiten sicherstellt. Bis Ende Februar soll dann der vorhandene Rückkühler auf dem Dach demontiert und im Anschluss das neue Gerät aufgestellt werden. Hierfür wird ein Autokran benötigt. Der Wasserbauparkplatz wird deshalb Anfang März teilweise gesperrt, der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.

Im nächsten Schritt werden die neuen Anschlussleitungen eingebaut und mit dem Kältekreislauf des Gebäudes verbunden. Schließlich wird das mobile Kältegerät entfernt und die provisorischen Anschlussleitungen im Untergeschoss des Gebäudes demontiert. Die Arbeiten sollen bis zum Vorlesungsbeginn im April abgeschlossen sein.

Die Kosten für die Baumaßnahme tragen die Investoren des früheren Echo-Geländes. Hochschule und Investoren hatten im Herbst 2018 verschiedene Maßnahmen vereinbart, die gewährleisten, dass die h_da ihren Lehrbetrieb auf dem Campus Schöfferstraße uneingeschränkt fortführen und sich auch künftig baulich weiterentwickeln kann. Um die (genehmigten) Schallemissionen des angrenzenden CuB-Gebäudes zu verringern, hatten sich die Investoren verpflichtet, den Rückkühler auf dem Dach gegen ein größeres und somit leiseres Gerät auszutauschen.

Weitere Informationen