Aufenthaltserlaubnis

Alle ausländischen Studierenden, die nicht aus der Europäischen Union, dem Europäischen Wirtschaftsraum oder der Schweiz kommen und länger als 90 Tage in Deutschland studieren möchten, brauchen eine Aufenthaltserlaubnis. Diese muss nach der Einreise und vor Ablauf des Visums innerhalb von drei Monaten bei der zuständigen Ausländerbehörde beantragt werden (§ 16b Aufenthaltsgesetz).

Welche Ausländerbehörde ist für mich zuständig?

Die für Sie zuständige Ausländerbehörde ist von ihrem angemeldeten Wohnsitz abhängig. Wenn Sie Ihren Wohnsitz in eine andere Stadt verlegen, ändert sich auch die zuständige Ausländerbehörde. 

Aufenthaltserlaubnis beantragen

Die Aufenthaltserlaubnis zum Zweck des Studiums wird für maximal 2 Jahre erteilt und kann anschließend verlängert werden, wobei die maximale Aufenthaltsdauer 10 Jahre beträgt.

Der Antrag muss vor Ablauf des Visums bzw. der bestehenden Aufenthaltserlaubnis gestellt werden. In diesem Fall gilt der bisherige Aufenthaltstitel ab dem Zeitpunkt seines Ablaufs bis zur Entscheidung der Ausländerbehörde als gültig (§81, 4 AufhG). Das Formular für die Beantragung finden Sie in der Regel auf der Website Ihrer zuständigen Ausländerbehörde. 

Ausländerbehörde Darmstadt

Den Antrag auf Erteilung/Verlängerung einer Aufenthaltserlaubnis bei der Ausländerbehörde Darmstadt finden Sie auf der Webseite der Stadt Darmstadt unter „Formulare". 

Gut zu wissen

Die Servicestelle Ausfüllhilfe und Sprachmittlung unterstützt beim Ausfüllen Ihrer Formulare und Anträge und begleitet Sie bei Bedarf zu Ihrer Sachbearbeitung. Mehrere Sprachen werden angeboten. 
Kontakt
sprachservice.darmstadt@gmail.com

Erforderliche Unterlagen

  • Gültiger Reisepass inklusive gültiges Visum oder bisheriger Aufenthaltstitel und ggf. Fiktionsbescheinigung
  • Ausgefüllter Antrag auf Erteilung bzw. Antrag auf Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis
  • 1 aktuelles biometrisches Foto 
  • Immatrikulationsbescheinigung (steht im Hochschulportal my.h-da zur Verfügung)
  • Mietvertrag 

Um eine Aufenthaltserlaubnis oder ihre Verlängerung zu erhalten, müssen Sie nachweisen, dass Sie Ihr Lebensunterhalt während des Studiums finanzieren können. Der Finanzierungsnachweis wird regelmäßig an die BaföG-Erhöhungen angepasst. Derzeit beträgt der Betrag 934€ pro Monat, also 11.208€ für ein Jahr. Als Nachweis kann ein Sperrkonto mit dieser Summe oder eine Verpflichtungserklärung vorgelegt werden. Sie müssen bei jeder Verlängerung den Finanzierungsnachweis erbringen.

  • Wenn Sie gesetzlich krankenversichert sind: eine aktuelle Bestätigung Ihrer Krankenversicherung über den Versicherungsschutz oder Ihre Krankenversicherungskart
  • Wenn Sie privat krankenversichert sind: Versicherungs-Police und Nachweis über gezahlte Beiträge (zum Beispiel Kontoauszüge)

Zur Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis:

Zur Entscheidung über den Antrag auf Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis fordert die Ausländerbehörde von der Hochschule Informationen über Ihren Studienverlauf und den voraussichtlichen Studienabschluss an.

Wenn Sie einer solchen Bestätigung von der Hochschule Darmstadt benötigen, senden Sie bitte eine E-Mail an international@h-da.de unter Angabe Ihrer Matrikelnummer und Ihrer zuständigen Ausländerbehörde. Beantragen Sie die Bestätigung rechtzeitig, da wir für die Absprache mit Ihrem Fachbereich einige Zeit benötigen!

Folgendes sollten Sie außerdem beachten:

  • Die Hochschule muss der Ausländerbehörde mitteilen, ob Ihr Studium ordnungsgemäß durchgeführt wird. Das ist der Fall, wenn Sie regelmäßig Kurse besuchen und Module absolvieren.
  • Die durchschnittliche Studiendauer (aller Studierenden des jeweiligen Studiengangs) darf um nicht mehr als drei Semester überschritten werden. Andernfalls ist die Verzögerung des Studiums zu begründen. In vereinzelten Fällen ist deshalb ein Gespräch mit der Studienberatung notwendig.