Zukunftsperspektiven für die Hochschullehre

Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, die Lehr- und Lernerfahrung während der Pandemie zu reflektieren und Perspektiven zur Gestaltung von Lehren und Lernen auf dieser Grundlage zu diskutieren. Das Ergebnis sollen konkrete Ideen und Maßnahmen zur Gestaltung der "Lehre nach Corona" sein.

Zwei Thesen leiten die Diskussion an:

  • Corona hat wie ein Brennglas gewirkt:
    Probleme, aber auch Chancen von Lehre und Lernen wurden besonders sichtbar.
  • Die Pandemie hat wie ein Entwicklungsbeschleuniger gewirkt:
    Veränderung durch "Digitalisierung" wurde in sehr vielen Lebensbereichen für viele bewusst erfahrbar; viele Menschen haben in kurzer Zeit digitale Kompetenzen erworben und viele Lebensbereiche haben sich verändert (new work, Kommunikation, Freizeitgestaltung, etc.).

Im Wintersemester 2021/22 wollen wir in vier aufeinander bezogenen Veranstaltungen mit Studierenden und Lehrenden Perspektiven für die Hochschullehre nach Corona diskutieren. Als Impuls werden u.a. die Ergebnisse der jeweils vorherigen Veranstaltungen in die Diskussion eingebracht.

Veranstaltungsreihe "Zukunftsperspektiven für die Hochschullehre"

8. November 2021

Offene Auftaktveranstaltung
Impulsvortrag, Podiums- und Plenumsdiskussion

Dr. Jennifer Blank (Hochschule Biberach) stellte aktuelle Ergebnisse der Studie „Entwicklungspfade für Hochschule und Lehre nach der Corona-Pandemie“ (2021) vor.

Plenums- und Podiumsdiskussion mit Dr. Blank, Betül Mengilli (studentisches Mitglied im Senatsvorstand, FB EIT), Prof. Dr. Kai Renz (Studiendekan FB I) und Vizepräsident Prof. Dr. Manfred Loch.

Moderation: Dr. Petra Bauer, AG Weiterbildung & Medienbildung, Johannes Gutenberg Universität Mainz

9. Dezember 2021

Studierendenkonferenz: Erfahrungen, Bedarfe, neue Kompetenzen?
1) Gestaltung von Lehr-Lern-Settings - und die Rolle von Studierenden
2) Digitale Kompetenzen als neue Lernziele?

13. Dezember 2021

Lehrendenkonferenz: Quo vadis Hochschullehre - Wie weit reicht die Veränderung?
1) Chancen und Risiken von digitalen und hybriden Lehr-Lern-Formaten
2) Auf dem Weg zu "New Work" - vermitteln wir die notwendigen Kompetenzen?

 

11. Februar 2022 (13:30 Uhr - 17:00 Uhr)

Tag der Lehre und des Lernens
u.a. Zukunftsperspektiven für die Hochschullehre - Zusammenführung und Diskussion der Ergebnisse aus der Veranstaltungsreihe