Meldung - Einzelansicht

Plastikfreier Versandumschlag: 2. Platz für h_da-Team bei „Hessen Ideen“-Gründungswettbewerb

Die Transfairbag-Gründer: Bennet Siller (Mitte) mit Yannick Zinner (rechts) und Marius Hofmann (links).

Für ihre plastikfreie und komplett recyclebare Luftpolster-Versandtasche „Transfairbag“ haben die h_da-Absolventen Bennet Siller und Yannick Zinner den mit 3.500 Euro dotierten 2. Preis beim „Hessen Ideen“-Wettbewerb gewonnen. Siller und Zinner, die an der Hochschule Darmstadt Umweltingenieurwesen studiert haben, bereiten mit einem Industriepartner derzeit den Markteintritt vor. Die innovativen Versandtaschen sollen im Verlauf des kommenden Jahres verkauft werden.

„Transfairbag“ ist ein plastikfreier und gepolsterter Versandumschlag, der komplett aus recyceltem Papier besteht. Anders als klassische Luftpolster-Versandtaschen, die durch den Verbund von Plastik und Papier meist nicht getrennt und deshalb vernichtet werden, ist die Transfairbag vollständig über die Altpapiertonne entsorgbar. 

Die Hessen Ideen-Jury lobte, dass das Gründungsteam mit seinem Produkt eine einfache und kostengünstige nachhaltige Alternative zu konventionellen Versandtaschen entwickelt hat, die zur Kunststoffreduzierung und Ressourceneffizienz beiträgt und so einen wichtigen Beitrag für eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft leistet.

„Die Transfairbag ist die bislang einzige plastikfreie Alternative zu einer Luftpolster-Versandtasche, welche in den Eigenschaften Flexibilität, Gewicht, Größenangebot und Polsterung zu einem sicheren, nachhaltigen und gleichzeitig kostengünstigen Versand führt“, erläutert Bennet Siller. 

Yannik Zinner ergänzt: „Unser Ziel ist eine konsequente und nachhaltige Kreislaufwirtschaft für Versandmaterialien, denn klassische Luftpolster-Versandtaschen aus einem Verbund von Plastik und Papier werden meist nicht getrennt. Ungetrennte Materialien werden mit hohen CO2-Emissionen verbrannt. Gleichzeitig geht die wichtige Ressource Papier dabei verloren und es werden Primärfasern für die Herstellung von neuem Papier benötigt. Ein Problem, bei dem auch Bioplastik oder kompostierbare Materialien nicht helfen.“

Die Hochschule Darmstadt unterstützt ihre Gründer derzeit mit kostenfreien Räumen im „Gründungs-Inkubator“ direkt auf dem Campus. Das Career Center der h_da, erste Anlaufstelle für gründungsinteressierte Studierende, bietet hier eine erste Geschäftsadresse. Zusammen mit ihrem Partner Marius Hofmann bereiten Bennet Siller und Yannik Zinner derzeit den Markteintritt vor. Geplant ist, dass die neuartigen Versandtaschen im Verlauf des kommenden Jahres in den Verkauf gehen.

Hintergrundinfos zu Transfairbag und Kontakt zum Gründerteam findet sich hier: https://transfairbag.de/