Meldung - Einzelansicht

Corona-Impfung: Bescheinigungen für Beschäftigte sind auf dem Postweg

Beschäftigte der Hochschule Darmstadt, dazu zählen auch studentische Hilfskräfte, sind ab sofort impfberechtigt. Das geht aus einer Entscheidung des Landes Hessen hervor. Neben Beamten, Tarifangestellten und studentischen Hilfskräften zählen zu den Berechtigten auch Auszubildende, Lehrbeauftragte sowie Stipendiatinnen und Stipendiaten. Sie erhalten in Kürze Arbeitgeberinnenbescheinigungen per Post, die zum Impftermin mitzubringen sind. Beschäftigte mit Wohnsitz in Hessen können sich ab sofort unter https://impfterminservice.hessen.de/ für einen Impftermin registrieren. Für den Landkreis Darmstadt-Dieburg gibt es zudem eine Seite, auf der man sich eintragen kann, wenn man kurzfristig freigewordene Termine übernehmen will: https://perspektive.ladadi.de/nachruecker-liste/. Weitere Kreise unterbreiten solche Angebote.

Da die h_da die Bescheinigung nur als Dienststelle des Landes Hessen ausstellen kann, müssen sich Beschäftigte, die ihren ersten Wohnsitz in einem anderen Bundesland haben, dort informieren, inwiefern die hessische Impfbescheinigung anerkannt wird. Flankierend zur Ausstellung der Arbeitgeberinnenbescheinigungen plant die h_da derzeit zusammen mit ihrem Betriebsarzt eine hochschulweite Impfaktion. Diese kann nach aktuellem Wissensstand frühestens im Laufe des Juni umgesetzt werden, weitere Informationen folgen.