Stadtwerkstatt Medien: Internationale h_da-Studierende entdecken Dieburg


Studierende des Masterstudiengangs Internationale Medienkulturarbeit (IMC) vom Mediencampus Dieburg der Hochschule Darmstadt waren auf dem Marktplatz in Dieburg unterwegs: Mit Kamera, Mikrophon, Rechner und Software ausgestattet,  boten sie am Samstag, 24. November verschiedene Kurzworkshops an, in denen die Passanten auf einfache und gleichzeitig originelle Art mit dem schöpferischen Potential der digitalen Medien bekannt gemacht wurden.

Unter der Leitung des Dozententeams Prof. Sabine Breitsameter, Klaus Schüller, Aleksandar Vejnović und in Zusammenarbeit mit dem Museum Schloss Fechenbach zeigten die Studierenden den Passantinnen und Passanten im Herzen der Stadt Dieburg wie faszinierend neu und anders die vertraute Umgebung mit den Mitteln und Möglichkeiten digitaler Medien hervortreten kann. Vorkenntnisse waren dabei nicht notwendig.

Zum Abschluss der „Begegnungen in Dieburg“ wurden alle während des Workshops gesammelten Multimediamaterialien der Studierenden zu einer Medienskulptur geformt und komponiert: Die Studierenden bündelten und strukturierten mit medienkünstlerischen Methoden die Orte, Wege, Bilder, Stimmen, Geräusche und Emotionen, die beim Zusammenspiel mit den Dieburgerinnen und Dieburgern während der Medienaktionen rund um den Marktplatz entstanden. Am darauffolgenden Wochenende war die Ausstellung im Schloss Fechenbach zu sehen.

Zurück