Spatenstich für Radschnellweg Frankfurt-Darmstadt

Jürgen Follmann, Dekan des Fachbereichs Bauningenieurwesen der h_da und Tarek Al-Wazir der hessische Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung.

Mit dem Spatenstich für den Radschnellweg Frankfurt-Darmstadt kommt das Großprojekt ins Rollen. In Anwesenheit von Hessens Verkehrsminister Tarek Al-Wazir wurde der erste Bauabschnitt von Egelsbach nach Darmstadt-Wixhausen in Angriff genommen. Die Fertigstellung ist für das Frühjahr 2019 vorgesehen, die Fertigstellung der gesamten Strecke für das Jahr 2022. Die Experten für Verkehrswesen vom Fachbereich Bauingenieurwesen der Hochschule Darmstadt (h_da) begleiten das Projekt wissenschaftlich.

Bereits 2013 hatte sich die h_da der schnellen Radverbindung zwischen den beiden Großstädten angenommen. Damals entstanden dazu zwei Masterarbeiten von Studierenden. Über Professor Dr. Jürgen Follmann waren die Verkehrsexperten seither kontinuierlich in die Planung involviert. Neben Follmann sind aktuell die wissenschaftlichen Mitarbeiter Mark-Simon Krause und Edgar Bär sowie das Studentische Projektbüro Verkehrswesen der h_da beteiligt. Inzwischen wurde die Trassenplanung von externen Büros in einer Machbarkeitsstudie überprüft und durch die Regionalpark RheinMain Südwest gGmbH ausführungsbereit geplant.

Zurück