Markus Voß ist neuer Honorarprofessor an der Hochschule Darmstadt

Viele Produkte und Dienstleistungen sind mittlerweile digitalisiert, automatisiert und somit softwaregetrieben. Unternehmen versprechen sich hiervon sinkende Kosten, Verbraucher suchen immer neue digitale Erlebnisse. Um sich vom Wettbewerb abzuheben, verlangen viele Hersteller und Händler daher individuelle Software-Lösungen, damit Prozesse besonders schnell, günstig, komfortabel und intuitiv ablaufen. Zu den Experten auf diesem Feld zählt Dr. Markus Voß (52), Geschäftsführer des Darmstädter Software-Engineering-Dienstleisters Accso. Seit dem aktuell laufenden Wintersemester 2018/19 ist Markus Voß Honorarprofessor am Fachbereich Informatik der Hochschule Darmstadt. Zuvor war er bereits seit 2011 Lehrbeauftragter an der h_da.

Software-Engineering ist auch künftig der Lehr- und Forschungsschwerpunkt von Prof. Dr. Markus Voß. Er beschäftigt sich insbesondere mit Fragen der Effektivität und Effizienz in komplexen Software-Entwicklungsprozessen, eine Arbeitsweise, die er als "beschleunigte Softwaretechnik" bezeichnet. Seine Studierenden möchte er künftig noch stärker auf das Management solcher aufwändiger Projekte vorbereiten. Hierbei vermittelt er ihnen auch moderne Arbeitsweisen wie die agile Software-Entwicklung, bei der es viele Rückkopplungsprozesse mit dem Kunden gibt.

"Individuelle Software-Entwicklung ist zudem ein kreativer Prozess, der Flexibilität im Denken erfordert", betont Prof. Dr. Markus Voß. "Auch die Nähe zum Kunden ist wichtig, wir arbeiten als Informatiker hochgradig interaktiv und im zwischenmenschlichen Austausch. Das ist also genau das Gegenteil des Bilds vom Informatik-Nerd und auch das vermittle ich meinen Studierenden." h_da-Studierenden gibt Voß zudem seit Jahren die Gelegenheit, Abschlussarbeiten im Unternehmen zu schreiben und somit direkt in Berührung mit Praxisprojekten zu kommen. "Prof. Dr. Markus Voß engagiert sich stark an der Schnittstelle zwischen industrieller Praxis und wissenschaftlichem Diskurs, davon werden unsere Studierenden weiterhin profitieren und auch die Lehre und Forschung an unserem Fachbereich", sagt Informatik-Dekan Prof. Dr. Stephan Karczewski.

Prof. Dr. Markus Voß unterrichtet seit 2011 als Lehrbeauftragter am Fachbereich zu Themen wie "Serviceorientierte Architektur". Seit 2012 ist er Mitglied im Industriebeirat des Instituts für Angewandte Informatik (aiDa) an der Hochschule Darmstadt. 2010 gründete Markus Voß mit Jürgen Artmann das Unternehmen Accso - Accelerated Solutions GmbH mit Sitz in Darmstadt, das er bis heute leitet. Zuvor arbeitete er in unterschiedlichen Managementpositionen für die zu Capgemini gehörende "sd&m" AG, zuletzt als Niederlassungsleiter Frankfurt. In dieser Zeit war er beteiligt an der Entwicklung von "Quasar Enterprise", einer inzwischen weit verbreiteten Architekturmethodik für serviceorientierte Anwendungslandschaften. Er studierte Informatik an der Universität Bonn und promovierte an der Universität Karlsruhe zum Doktor der Ingenieurwissenschaften. Markus Voß ist verheiratet und Vater dreier Kinder.

Zurück