Bilder: www.pixabay.com

Interkulturalität in Theorie und Praxis

RÜCKBLICK

Das Projekt „Interkulturalität in Theorie und Praxis: Begriffliche und anwendungsbezogene Perspektiven“ wurde im Rahmen des Sozial- und Kulturwissenschaftlichen Begleitstudiums (SuK) im Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der h_da) mit Hilfe von QSL-Mitteln in der Zeit vom Wintersemester 2016/2017 bis zum Sommersemester 2018 mit verschiedenen Lehr-/veranstaltungen realisiert.
Hier finde Sie nähere Informationen zu dem Projektkonzept, den Ringvorlesungen, dem Diskurs-Symposium und der Projektpraxisphase.

In Kooperation mit der Hochschulkommunikation der h_da wurden abschließend in der Ausstellung "Frieden in Afghanistan ...?" vom 4. bis 18.12.2018 Eindrücke ihres Masterstudenten Parwiz Rahimi (International Media Cultural Work) präsentiert, die er vor seiner Flucht aus seiner ersten Heimat in Herat, Afghanistan in Fotografien festgehalten hat. 
Hier geht es weiter zur Ausstellung ...​​​​​​​

Bilder der Vernissage "Frieden in Afghanistan ...?" – 04.12.2019

Diskurs-Symposium: Aktuelle Perspektiven zur Inter- und Transkulturalität – 30.06.2017

Weitere Informationen

Kontakt

Projektleitung
Prof. Dr. Nicola Erny
Fachbereich Gesellschaftswissenschaften
+49.6151.16-38733
Nicola Erny

Projektkoordination
Melike Kisinbay, M. A.